U14-Siege gehen in die Landeshauptstadt

Tennis: TSV Ehmen-Cup – Jugendturnier mit DTB-Ranglistenwertung

Ehmen. Der zweite Teil, die U14-Konkurrenzen, des 28. TSV Ehmen-Cups, ein Hallen-Jugendturnier mit DTB-Ranglistenwertung, wurde an einem weiteren Wochenende in der Vierfeldhalle des TSV Ehmen ausgetragen.

Letztendlich wurden 16 Junioren und 23 Juniorinnen zugelassen, die nicht nur aus Niedersachsen, sondern auch aus Berlin, Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein anreisten. Nicht viel zu holen gab es für die wenigen heimischen Talente.

Mit Rean Franke (TC Grün-Weiß Gifhorn), Louis Tessmann (Braunschweiger THC) und Nikita Persov (MTV Wolfenbüttel) waren im 16-er Feld drei Talente aus der Region Harz-Heide am Start. Spätestens im Viertelfinale kam für sie das Aus. Im Endspiel setzte sich Neklas Walter (HTV Hannover) mit 6:3, 6:1 gegen Gary Gerr (Wilhelmshavener THC) durch.

Im Endspiel der Nebenrunde gewann Julius von Münch (THC Lüneburg) mit 7:6, 6:0 gegen Jannik Mall (TC Lilienthal).

Im Endspiel der Juniorinnen-Konkurrenz standen sich mit Franziska Heinemann (TC GW Paderborn) und Michelle Kirsch (Mühlenberger SV Hannover), die Nummer 1 und 2 der Setzliste gegenüber. Kirch gewann im Match-Tiebreak 6:4, 5:7, 10:7 gegen Heinemann.

Im Nebenrunden-Endspiel setzte sich Chantal Renée Schwaten (TC BW Dresden-Blasewitz) 6:1, 6:4 gegen Fabienne Bünger (TC Bissendorf) durch.

In der Juniorinnen-Konkurrenz waren mit Hannah Preußner, Sofia Kononow und Jana Ivanenko (alle drei TV Jahn Wolfsburg), Silvia Graur, Carla Jünschke, Lira Kall, Ida Marie Schuchhardt und Sarah Schenk (alle fünf Braunschweiger THC), Larissa Posniak (Braunschweiger MTV), Jara Schwelnus (MTV Wolfenbüttel) und Leonie Münnich (TSV Lutter am Barenberge) elf Talente aus der Region Harz-Heide am Start.

Am erfolgreichsten war Münnich, die im Halbfinale gegen die spätere Turniersiegerin Kirsch verlor.

„Es gab interessante und spannende Spiele zu sehen“, bilanzierte Rainer Schleip von der Turnierleitung. „Alle Begegnungen sind sehr fair und ohne Verletzungen gespielt worden.“

Dank sagte die Tennisabteilung den Sponsoren - die Volkswagen-Sportkommunikation und Sport 2000 Fallersleben , die seit vielen Jahren Förderer des Jugend-Cups sind -, ohne deren Unterstützung solch eine Veranstaltung kaum machbar sei. Pokale gab es für die Plätze 1 bis 3 der Hautrunde und die Sieger der Nebenrunde sowie Sachpreise für Sieger und Platzierte. weki

Foto: Die Siegerehrung der U14-Konkurrrenzen: Michelle Kirsch (von links), Franziska Heinemann, Neklas Walter und Gary Gerr mit Christa Höllriegl-Rosta (von links), Rainer Schleip, Günther Schutz und Jörg Bäro von der Turnierleitung Foto: TSV Ehmen

START nuliga REGIONEN KONTAKTE